131. Gänsewein

09:35

Und
deine
Lippen,
sie sind
der Zuckerrand
des
Cocktailglas
für
mich.
Nippe ich.
Mit
alten Frotteehandtüchern
reibst
Du 
dich
ab und
tauchst
unter
in
fremde Bettwäsche.
Zurückgezogen
dieser
Morgen.
Kühl
empfängt er 
uns.
Segeln 
heute
weiße Boote
meine
Wasserlinie 
entlang.
Mit
Tau befestige
ich
mich an 
der nächsten
Untertasse,
die 
mich
auffängt.
Stoße
ich das
Glas um -
Tränen 
vergießen.
Mit
Eiweiß
versuche
Ich zu
klären.
Doch deine
Lippen
hast
Du
nur neu
benetzt :
wetterbeständig.
Hat
die
Liebe 
deinen Nachnamen
angenommen.
Ich 
streue Rosenblütenblätter
den Weg
entlang
den wir gehen.
Wir
brauchen einen neuen
Ausweis.

You Might Also Like

1 Kommentare

Ich freu mich über jeden einzelnen Kommentar. Danke, dass du Dir die Zeit dafür nimmst.

BTemplates.com