103. Bericht

22:38

Ein
Nachtspaziergang
um die
Gedanken
aufzuscheuchen.
Ich
schaue
Dir
nach als
Du
die
StraßenSeite
wechselst.
Treiben
wir
das Licht
mit
Fackeln
durch
das Dorf
bis
es
an der
Klippe
der
Ampeln :
springt.
Die
Glocken des
Rathaues
der
einzige
Zeuge.

Fledermäuse.

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ich mag diesen Text wieder sehr. Gerade diese Nachtstimmungen ziehen mich immer recht schnell in den Bann. :)

    Haha, ich glaub ich verstehe dich ganz gut. Ich bin generell eine recht neugierige Person und solche Einblicke ins Leben von anderen können schon mal recht interessant sein. Zumindest wenn sie recht realistisch sind, nichts von diesem geschönten Instagram Zeugs. ;)
    Da hast du absolut recht! Ich schaue gerne und viele Filme und ich verstehe dich da schon. Ich bin auch schon auf einige Filme getroffen, die ich einfach nur total seltsam oder bekloppt fand. Nicht alles, was sich Kunst schimpft ist in meinem Verständnis auch Kunst. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die das einfach nur als Ausrede verwenden und jede Logiklücke etc. damit erklären.

    Danke für den schönen Einblick in den Text. Das gibt deinen Worten noch mal eine ganz andere Tiefe und lässt den Text noch mal unter anderem Licht erscheinen. Ich habe mir zwar etwas in der Richtung gedacht, aber trotzdem. So ein bisschen Hintergrundwissen zu einem Gedicht macht die Sache wirklich gleich noch tiefgründiger.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden einzelnen Kommentar. Danke, dass du Dir die Zeit dafür nimmst.

BTemplates.com